Ü35 im Finale der Landesmeisterschaft

SG Stahl Uborn/TSV Zollhaus - SV Blau -Weiß Neustadt 2:3 (1:0)

Von Detlef Roth, den wohl größten Erfolg seit bestehen der SG feierte das Team am Sonntag mit dem erreichen des Finales um die Landesmeisterschaft. Der Gegner steht noch nicht fest, der Kraftsdorfer SV gewann gestern das erste Spiel gegen den amtierenden Landesmeister Vimaria Weimar mit 4:2. Es wurde das erwartet schwere Rückspiel da die Gäste noch mal personell nachrüsten konnten und den Gastgebern einige Leistungsträger fehlten. Die Gäste übers ganze Spiel das bessere Team mit einer Reihe an Torchancen. Doch   Scheuerl und Risch bissen sich immer wieder die Zähne am überragend haltenden Steffen Schneider aus. Überraschend die 1:0 Führung der Gastgeber nach schönem Spielzug durch Bernd Augustin. So ging es in die Pause, aber die Gäste ließen nicht locker. Nachdem Risch das 1:1 gelang und Staps wenig später nachlegte, vergab Augustin zweimal frei stehend so etwas wie eine Vorentscheidung. Als dann  Prüger in der 74 Minute gar das 1:3 gelang war vor den zahlreichen Zuschauern das Gesamtergebnis am kippen. Die nun total auf offensive eingestellten Gäste brauchten noch ein Tor fürs weiterkommen und liefen in der 85.Minute in einen Konter. Stoll eroberte den Ball, spielte in den Lauf von Heiko Berner, welcher Gruner im Tor mit straffem Linksschuß keine Chance ließ. In den letzten 5 Minuten glänzte "Schnippel" im Tor mit zwei weiteren Glanztaten und sicherte so das weiterkommen.
Aufstellung: Schneider, Heunemann, U.Ellmer, Maerz, Henkel, Rothe, Berner, Tzanev, Augustin(90.Kränzel), Hartmann(72.U.Langhammer) Fritze(56.Stoll)