SV Stahl Uborn - SV Eintracht Camburg 3:0 (1:0)

In diesem Spiel gingen beide Mannschaften sehr fair miteinander um es gab keine einzige Gelbe Karte. Den Begriff Sommerfußball mußte man schon zeitweise bemühen, denn auf dem Feld tat sich nicht viel. Es hatte den Anschein das die Teams auf den entscheidenden Fehler des anderen wartete. Dieser kam dann prompt als ein Camburger einen verünglückten Querpass spielte und Toni Reichmann dazwischen spritzte und mit Flachschuß das 1:0 für den Gastgeber in der 12.minute erzielte. Ein ähnlicher Lapsus auf Seiten der Gastgeber brachte Lemphul in Schußposition doch dieser schießt weit vorbei. Damit sind die Höhepunkte der ersten Halbzeit schon aufgezählt,wobei in Halbzeit zwei mehr Leben zu verzeichnen war. Beide Teams bewegten sich mehr und so kam es zu Chancen auf beiden Seiten. Die klareren hatten allerdings die Gastgeber, welche mehrfach sündigten. Aber auch Lange im Tor war nicht arbeitlos und hatte auch Glück bei den schwachen Abschlüssen der Gäste. Das 2:0 erzielte Jan Zeitler in der 56.Minute als er nach feinem Pass allein auf den Tormann zusteuerte und mit Flachschuss verwandelte. Toni Reichmann blieb der letzte Treffer vorbehalten als Müller-Sachs diesen auf die Reise schickt und er endlich eine seiner weiteren Großchancen zum 3:0 in der 74.Minute nutzt. Ein verdienter Sieg der zuletzt arg gebeutelten Gastgeber.

Detlef Roth