Überzeugende Vorstellung 2x Spitzner u. Palmowski treffen

SV Stahl Unterwellenborn - FSV BW Stadtilm   3:0    (1:0)

Mit einer überzeugenden, geschlossenen Mannschaftsleistung hatte die Stahlef die Partie über weite Strecken im Griff und konnte einen nicht unbedingt erwarteten, aber jederzeit verdienten Heimsieg landen.
Dabei begannen Gäste das Spiel zunächst recht ordentlich, konnten aber von den gut organisierten Stahlwerkern immer wieder rechtzeitig gestellt werden und schafften es nicht, Stahlkeeper H. Kugler in Halbzeit eins einmal ernsthaft zu prüfen. Wesentlich gefährlicher waren die Angriffe der Platzbesitzer. Nach einem von D. Hille hereingegebenen Eckball, schaltetete H. Palmowski am schnellsten und erzielte per Flachschuß das1:0 (30.). Kurz darauf erwischte J. Ölsner in bester Position eine Eingabe von rechts nicht voll mit dem Kopf, sodass mit der knappen Führung die Seiten gewechselt wurden.
Die 2.Halbzeit hatte kaum begonnen, als Ch. Spitzner nach Doppelpass mit J. Ölsner mehrere Gegenspieler regelrecht stehen ließ und sicher zum 2:0 einschoss (47.). Die Gäste brauchten jetzt eine Weile, um den Rückstand zu verdauen. Als sie dann einmal gefährlich vor dem Stahltor auftauchten, reagierte H.Kugler im Tor prächtig und retteteper Fußabwehr (60.). Nach einem Konter nahm Ch. Spitzner die präzise Eingabe von P. Schultheiß direkt und traf unhaltbar zum 3:0 (64.). In der Schlussphase lässt bei U`born die Konzentration etwas nach, doch man hatte das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite, als die stets um Resultatsverbesserung bemühten Stadtilmer einem Anschlusstreffer (Pfosten, Latte) zweimal sehr nahekamen.

U´born : Kugler, Straube, Gretsch, Völke, D.Oppolzer, Palmowski (71.Grieser), Hille, Wolter (80.Bernhardt), Schultheiß (63.Kroll), Spitzner, Ölsner

Henry Büttner