Viel Kampf und Leidenschaft in Barchfeld

SG FC 02 Barchfeld - SG SV Stahl Unterwellenborn  2:3 (1:1)

Auf ging es zum weitesten Auswärtsspiel (120 km) der Saison nach Barchfeld. Die Landespokalsieger und 3. Platzierten der vergangenen C-Junioren Verbandsliga Saison standen vor dem Spiel unmittelbar hinter uns auf dem 3. Platz. Da wir scheinbar gerade wie die "Wundertüte" der Liga wirken, war vor dem Spiel kaum eine Prognose für den Gegner, aber auch für uns möglich, welche Mannschaft nach dem heutigen Spiel als Sieger vom Platz geht. Auch bei diesem Spiel mussten wir in der Mannschaft rotieren. Unser rechter Verteidiger Raphael fehlte und wir mussten daher gleich auf drei Positionen umstellen. Leo auf der linken Verteidiger Position, Louis auf dem linken Flügel und Domenico auf Raphaels Position. Mit der Rückkehr von Valentin entspannte sich allerdings die Situation in unserem Angriff. Das Spiel begann von der ersten Minute an sehr körperbetont und der Gastgeber verstand es, unsere Spieler sehr gut unter Druck zu setzen. Das gewohnte Spiel aufzuziehen, war fast zu keiner Zeit möglich. Der Kapitän der Gastgeber war nur schwer unter Kontrolle zu bringen und brachte seine Mannschaftskameraden mehrfach gefährlich ins Spiel. Aber durch geschicktes Stellungsspiel und gute Kommunikation unserer Innenverteidiger, konnten die Angriffe vereitelt werden. Das erste Tor für uns fiel nach einem Freistoß außerhalb des rechten Strafraumes. Eine kurze Absprache und Rudi brachte eine mustergültige Flanke in den Strafraum, die Julius mit einem perfekten Kopfball in der 13. Minute zur Führung verwandelte. Der Jubel war groß, aber leider nur von kurzer Dauer. Nun kamen die Hausherren immer besser ins Spiel und nutzten jeden kleinen Fehler von uns clever aus. Nachdem ihr Kapitän dann in der 20. Minute zu viel Platz auf Höhe unserer Strafraumgrenze bekam, schloss dieser per Flachschuss ins rechte untere Eck ab und Ben war geschlagen. Nun kam eine sehr anstrengende letzte viertel Stunde auf unser Team zu. Uns wurde alles abverlangte, aber wir hielten das 1:1 bis zum Pausenpfiff.
Die Pause wurde genutzt um sich zu sammeln und gegenseitig zu motivieren. Die zweite Halbzeit begann nun besser für unsere Mannschaft. Rudi nahm einen kurzen Pass von Valentin mit und war alleine vor dem Tor. Abgezockt verwandelte er mit der Fußspitze ins lange Eck. Sichtlich verärgert von dem Gegentor wurde das Spiel nun noch hitziger und viele kleine Nicklichkeiten machten das Spiel nun sehr unansehnlich. Ständig wurde an den Trikots gezogen, dass allerdings nur gegen uns gepfiffen wurde!? Die richtige Antwort gab Valentin dann in der 50. Minute, der die Unordnung in der gegnerischen Abwehr ausnutzte und kurz und schmerzlos ins obere Eck zum 1:3 abschloss. Bei einem langen Ball in die Spitze, war ihr Stürmer Richtung unseres Tores durch, wobei Domenico leider einen Schritt zu spät kam und den Stürmer im Strafraum zu Fall brachte. Der Schiedsrichter entschied sofort auf 11 Meter und Domenico bekam für diese Aktion zu recht die gelbe Karte. Unser "Ersatz" Keeper Ben, zeigte bei allen Spielen bisher eine sehr überzeugende Leistung und war auch auf den folgenden Schuss vorbereitet. Zu allem Glück verzog der Schütze und der Strafstoß ging einen Meter über das Tor. Zwei Wechsel kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit sollte noch etwas Zeit von der Uhr nehmen aber die letzten Minuten waren nochmal die besten der Heimmannschaft. Nun wurden aus zwei Minuten Nachspielzeit auf einmal fünf und der 2:3 Anschlusstreffer fiel noch in der abgelaufenen Spielzeit. Dann war aber endlich Schluss und der Jubel auf unserer Seite groß!
Fazit zum Spiel: "Wir können auch Kampf!" In einen Spiel mit sehr wenig spielerischen Akzenten, haben wir dennoch Siegeswillen bewiesen und die Punkte aus Barchfeld entführt. Somit können wir den Anschluss an die Spitzengruppe halten. Wenn am kommenden Wochenende wieder alle an einem Strang ziehen, wahren wir die Chance beim Spitzenreiter der Verbandsliga Staffel 2, den JFV Eichsfeld Mitte, eine Runde im Pokal weiter zu kommen.
Glückwunsch Jungs!
Es spielten: Ben, Niclas, Julius, David, Domenico, Valentin(Tim), Johann, Louis (Jonas)(Paul), Leo, Maxi, Rudi

JFL