U´born macht zur Kirmes Nägel mit Köpfen, Gretsch mit Doppelpack

SV Stahl Unterwellenborn I - SG Eintracht Obernissa I  4:1    (3:0)

Zur Kirmse in Unterwellenborn präsentierte sich die Stahlelf von ihrer besten Seite und landete einen jederzeit verdienten klaren Heimsieg.
Die Stahlwerker starteten schwungvoll in die Partie, konnten aber zunächst sehr gute Chancen durch P.Schultheiß, St.Erdmann und Ch.Gretsch nicht in zählbares um-wandeln. Erst als H.Palmowski am 2.Pfosten  die Maßflanke von D.Lorber direkt nahm, fiel das 1:0 (16.). U´born blieb weiter am Drücker und drängte die Gäste mit guten Spielzügen  und Möglichkeiten nahezu im Minutentakt von einer Verlegenheit in die andere. Was dabei an Großchancen (Gretsch 3x, Erdmann u. Grieser) aus-gelassen wurde, ging schon fast nicht mehr auf die berühmte Kuhhaut und manch einer fragte sich schon, ob sich das vielleicht nicht nochmal rächen könnte. Als dann der ansonsten mehrfach stark reagierende Gästetorwart den scharfen Flachschuss von Ch. Spitzner nicht weit genug klären konnte, war Ch. Gretsch zur Stelle und hämmerte das Leder zum 2:0 unter die Latte (39.). Der Treffer des Tages gelang dann P.Schultheiß, der mit spektakulärem Weitschuss die sichere 3:0 Halbzeitführung herstellte (45.).
Die 2.Halbzeit hatte kaum begonnen, als S. Grieser über links davon zog und den Torwart zu einer Fußparade zwang, die es Ch. Gretsch ermöglichte, den 2. Ball zum 4:0 in den Winkel zusetzen (49.). Danach kamen die Gäste plötzlich etwas besser in das Spiel und T. Glöckner verkürzte nach feinem Solo unhaltbar zum 4:1 (56.). Im Anschluss verlor U´born allerdings etwas den Faden und Stahlkeeper H. Kugler musste zweimal auf der Hut sein, um einen weiteren Treffer für die Gäste zu verhindern. Mitte der zweiten Halbzeit bekamen die Platzbesitzer dann die Partie aber wieder unter Kontrolle und hätten bei etwas mehr Konzentration durch H.Palmowski (knapp drüber) und B.Kroll (mit Doppelchance) das Ergebnis noch in die Höhe schrauben können. Unter dem Strich bleiben drei wichtige und hoch verdiente Punkte im Abstiegskampf, auf die man in den nächsten Spielen aufbauen sollte.

U´born : Kugler, P.Oppolzer, Völke, D.Oppolzer, Lorber, Palmowski (70.Straube), Erdmann, Spitzner, Grieser (80.Piastowski), Schultheiß (75.Kroll), Gretsch

Henry Büttner