2. Saisonniederlage der C-Junioren

SG SV Stahl Unterwellenborn - ZFC Meuselwitz 2:4 (2:2)

Eine durchaus vermeidbare Niederlage, mussten wir vergangenen Samstag gegen die Mannschaft aus Meuselwitz hinnehmen. Die letzten 2 Monate liefen für unsere Mannschaft mehr als nach Maß und konnten uns bis zu diesem Spiel gegen alle "Großen"  Mannschaften sehr gut behaupten.

Mit den Lehren aus dem letzten Spiel, musste Ben nochmals ins Tor, da sich Tim immer noch nicht fit genug für diese Aufgabe fühlte. Durch diese Umstellung musste Rudi zwangsläufig nochmals auf den rechten Flügel ausweichen, aber mit Unterstützung von Tim und Valentin in der Offensive, waren wir gut aufgestellt.
So lief auch die erste Halbzeit auf einem guten Niveau. Die Räume wurden von unserer Mannschaft gut genutzt und wir hatten dadurch leichte Feldvorteile. In der 7. Minute war es dann ein harmloser Freistoß, der unser ganzes Konzept durcheinander brachte. Keinen Vorwurf an Ben, der die Dreimannmauer passend stellte und den getretenen Ball auf sich zog. Leider rutschte dieser durch seine Beine. So war der Plan die Null zu halten leider schnell dahin. Jetzt kam allerdings die beste Phase unserer Mannschaft. Die Gäste mit unerwartet schwacher Spieleröffnung, schenkten uns leichtfertig den Ball. Nach einem tollen Zuspiel von Maxi auf Rudi, der umgehend den Ball in Richtung Strafraum schickte, fackelte Tim nicht lange und überwand den Tormann in der 12. Minute zum gerechten 1:1 Ausgleich. Kurz darauf noch eine Chance von Valentin, der die scharfe Hereingabe von Johann nur um Zentimeter verpasste. In der 26. Minute konnte er allerdings den Ball im Tor versenken.
Der Jubel war riesig, als der Ball vom Innenpfosten ins Tor trudelte. Scheinbar das Spiel im Griff und noch nicht ein nennenswerter Torschuss von den Gästen, machte das unnötige Foul von Julius daher überflüssig. Da keiner unserer Verteidiger zum Kopfball hochstieg, segelte der folgende Freistoß ungehindert auf den langen Pfosten, wo die Gäste leichtes Spiel hatten den Ball in unserem Gehäuse zu platzieren. Unverständlich dieser Ausgleich, da bis dahin nicht viel vom ZFC zu sehen war.
Die Mannschaft nochmals in der Kabine motiviert, denn bis dahin gab es kaum Grund zu nörgeln. Leo musste leider vom Platz, da er die vergangene Trainingswoche schon durch Krankheit auslassen musste. Die linke Verteidiger Position musste nun leider Domenico übernehmen, der bis dahin als Manndecker eine Tolle Leistung zeigte. Die Pause tat uns sichtlich nicht gut, denn nun lief nicht mehr viel zusammen. Jeder Ball nach vorne kam umgehend zurück und überforderte im Umkehrspiel unsere Hintermannschaft. Einen Schritt zu spät und schon waren die Gäste durch und es stand 2:3. Gleich zwei Minuten darauf noch ein Aussetzer unseres Innenverteidigers mit einem Pass direkt in den Gegner, den der Stürmer dankbar mitnahm und Ben keine Chance lies. In der Gesamten 2. Halbzeit hatten wir keine direkte Torchance mehr, dass auch der nach vorne berufene David nicht mehr richten konnte. Am Ende mussten wir uns unnötig einem Gegner auf Augenhöhe geschlagen geben.

Fazit zum Spiel: Wir hatten am Gelänge Weg einen Favoriten zu Gast, der weitab seiner Leistung auftrat, aber schafften es nicht die Umstellung zur Pause als Team zu bestreiten. Wir müssen auch Umstellungen in der Mannschaft kompensieren können, um auch solche Aufgaben lösen zu können. Beim kommenden Landesfreundschaftsspiel am Samstag gegen Empor Erfurt, werden wir dies konsequent umsetzen!

Für die SG SV Stahl Unterwellenborn spielten:
Ben, Julius, David, Domenico, Valentin, Johann, Leo (Niclas), Maxi, Tim (Louis), Raphael, Rudi
JFL