C-Junioren beenden das Jahr 2017 mit Auswärtssieg

SG FC Motor Zeulenroda - SG SV Stahl Unterwellenborn 0:8 (0:5)

Das letzte Punktspiel im Jahr 2017, war auch gleichzeitig das erste Rückrundenspiel dieser C-Junioren Verbandsliga Saison. Durch den starken Bodenfrost der letzten Tage und Temperaturen um -3 Grad am vergangenen Sonntagmorgen, stand das Spiel bis zum Anpfiff auf der Kippe. Trotz mehrfacher Versuche vom Gastgeber das Spiel auf einen anderen Termin zu verlegen, untersagte der TFV einen Anruf bei unserem Verein und damit die Chance einer Spielverlegung. Der schon anwesende Schiedsrichter gab den angesetzten Platz zu Recht nicht frei, da die Verletzungsgefahr zu groß war. Nach Begutachtung der Leichtathletik Arena des Sportgeländes Zeulenroda, verlegten wir das Spiel nach viel hin und her auf diesen Platz, obwohl auch dieser nicht unbedingt der Norm entsprach. Schon bei der Erwärmung mussten wir feststellen, dass dieses Spiel sicherlich nicht durch Passspiel glänzen kann. 

Der erste Ballkontakt von uns war auch gleich ein Fehlpass in das Seitenaus, da der Ball auf dem sehr harten Boden unkontrolliert versprang. Die Gastgeber kamen etwas besser ins Spiel als wir und hatten die ersten Minuten auch sichtlich mehr Feldvorteile. Es dauerte dann bis zur 9 Minute, bis wir zu unserem Spiel fanden und Rudi den Knoten mit dem 0:1 zum Platzen brachte. Nun setzten wir uns in der Hälfte der Gastgeber fest und es gab nach guten Paraden vom Heimkeeper die ersten Ecken. David spielte seit Langem wieder auf dem linken Flügel, da er sich zuletzt sehr unsicher in der Innenverteidigung fühlte. Er konnte sich aber in der 12. Minute nach einem Eckball sichtlich glücklich in die Torschützen Liste eintragen und wird wahrscheinlich die kommenden Spiele diese Position übernehmen. Nun kam die Phase von Valentin, der einen lupenreinen Hattrick hinlegte und damit auch seinen Einsatz der letzten Spiele belohnte. Das 5. Tor im Spiel durch ihn war durchaus sehenswert. Nach Vorlage von Julius, der von der Grundlinie flankte, machte Valentin ein Traumtor mit einer klasse Sprungeinlage. Mit sehr gut einstudierten Eckenvarianten, konnten wir Gefahr auf das Gegnertor ausüben, aber hatten bei weiteren Chancen dann Pech im Abschluss. Mit diesem Fünftorevorsprung ging es dann endlich in die warme Kabine.  

Mit einer Umstellung im Team lief das Spiel dann weiter. Niclas gewann in der ersten Halbzeit schon jeden ersten Ball und macht dann eine wirklich sehr gute Figur nach Umstellung in unserer Innenverteidigung, dass wir gerne noch weiter Ausbauen möchten! Mit Abstand sein bestes Spiel diese Saison zeigte Maxi im Mittelfeld, der mit schnellen und passsicherem Spiel nach vorn unsere Vorstöße jederzeit unterstützte. In der 55. Minute war es dann unser Innenverteidiger Julius, der die Schlussoffensive mit dem 0:6 einläutete. Unser Kapitän Johann, im erste Spiel auf dem rechten Flügel, spielte eine sehr gute Rolle und belohnte uns in der 62. Minute mit dem 0:7. Unnötig vom Gegner wurde Valentin in der 70. Minute im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Rudi sicher zum 0:8 Endergebnis für unsere Farben. Der Abpfiff erlöste dann unsere durchgefrorenen Wechselspieler und Eltern. Dank der sehr fairen Spielweise beider Teams, blieben Verletzungen aus, allerdings sollte immer das Wohlergehen der Kinder im Vordergrund stehen, das bei diesem Spiel jederzeit auf der Kippe stand und durchaus bei der nächsten Staffel Tagung des TFV angesprochen wird! 

Fazit zur Hinrunde: Mit bisher 7 Siegen, 2 Niederlagen und 2 Unentschieden, zeigten unsere Kicker eine durchaus beachtliche Leistung in der laufenden Verbandsliga Saison und sicherten sich verdient den 4. Platz! Als Nachrücker nie im oberen Drittel zu erwarten, machten wir es den Favoriten FC CZ Jena und JFC Gera sehr schwer und nahmen durchaus verdiente Punkte aus diesen Spielen mit. Nun folgt die bei uns sehr beliebte Hallensaison und einem Trainingslager im Februar.  

In Naumburg gastieren wir nun zum 6. Mal und reisen mit der vollen Mannschaft an. Diese 4 Tage haben uns die letzten Jahre immer beflügelt, um dann wieder voll im Jahr 2018 angreifen zu können!  

Eine sehr starke Hinrunde und weiter so! 

Für die SG SV Stahl Unterwellenborn spielten:  

Ben, Julius, Niclas, David, Domenico (Jonas), Valentin, Johann, Leo (Louis), Maxi, Raphael, Rudi  

JFL