C–Junioren mit erwarteten Auswärtsdreier

FC Thüringen Jena - SV Stahl Unterwellenborn 0:7 (0:3)

Zweimal wurde dieses Spiel neu terminiert, aber wir fanden nun die Möglichkeit auf dem sehr kleinen Kunstrasenplatz in Jena Winzerla zu spielen. Der mit Sand befüllte Platz, machte allerdings jeden Sturz zur Gefahr, das leider der Gastgeber bei diesem Spiel erfahren musste. Die ohnehin schon mit extremen Verletzungsausfällen geplagten Jenaer, mussten leider heute noch einen Ausfall einstecken. Wir wünschen dem Spieler gute Besserung und hoffen auf nichts Schlimmeres!
Wir konnten uns bei diesem Spiel zum Glück mit Kickern aus unserer 2. Mannschaft verstärken, da die Osterferien unseren Kader Stark minimierte. Mika fühlte sich bei seinem ersten Einsatz für uns sichtlich wohl und bedankte sich innerhalb von 15 Minuten mit zwei Toren dafür und wird kommende Saison sicherlich einen Platz in unserem Kader finden. Die Räume waren sehr eng, dass durch die Platzverhältnisse kaum anders möglich war. Tor Chancen gab es in den weiteren Minuten auf Beiden Seiten, aber konnten nicht in zählbares umgewandelt werden. Den Torabschluss von Valentin verhinderte in der 17. Minute allerdings ein Spieler der Gastgeber mit einem Notfoul und der Schiedsrichter zeigte umgehend auf den Punkt. Ein Fall für unseren Keeper Tim, der diese Saison mit einer 100% Quote der verwandelten Elfer glänzen kann. Mit diesen drei Toren Vorsprung ging es dann auch in die Halbzeitpause.
Kurz angesprochen, dass gerade auf diesem Geläuf das Kurzpassspiel im Vordergrund stehen muss, setzten unsere Spieler das Gesagte auch umgehend um. Die Einwechslung von unserer 2. Leihgabe auf der Sechserposition, die mit der Verletzung von Maxi beim letzten Spiel eine sichtliche Lücke zeigte, tat dem Spiel sichtlich gut, denn Lewis verstand es sofort was wir wollen. Er verteilte den Ball sehr sicher auf die Außen und eröffnete so die nächsten Chancen. Domenico nach Umstellung nun auf dem rechten Flügel, konnte sich mit zwei kurz aufeinanderfolgenden Treffern in die Torschützenliste eintragen. Dann folgten in der 52. Minute noch David aus dem Rückraum mit einem Traumtor und Raphael nach Vorarbeit von Lewis zum 0:7 Endstand für uns.
Fazit zum Spiel: Die sehr sympathische Mannschaft vom Jenzig hat kein Glück gegen uns! Die letzten 6 Jahre konnten wir immer als Sieger vom Platz gehen, ob Halle, oder Feld. Auch diese Platzsituation gemeistert, können wir kurzzeitig den zweiten Tabellenplatz einnehmen. Ecken Varianten und Standards müssen wir unbedingt mehr üben, denn da ist noch Luft nach oben. Nun folgt ein Freundschaftsspiel gegen die Auswahlspieler der Fußballferienschule am 04.04.in Bad Blankenburg und das sehr wichtige Spiel gegen den FSV Sömmerda, das wir im Hinspiel unnötig verschenkt haben!
Glückwunsch Jungs!

Es spielten: Tim, Niclas, Julius, Paul, David, Domenico, Valentin, Johann, Louis, Ben, Raphael, Mika, Rudi und Lewis

JFL