C-Junioren revanchieren sich für das Hinrundenspiel

SV Stahl Unterwellenborn - FSV Sömmerda 3:0 (1:0)

Am vergangenen Sonntag, stand das letzte Nachholspiel, das durch die Wetter Kapriolen der letzten Wochen verlegt werden musste auf dem Programm. Das Hinspiel im vergangenen Jahr, mussten wir sehr zum Ärger aller, in Sömmerda mit 3:4 verloren geben. Die technisch starken Kicker vom FSV, verstanden es sehr gut auf Konter zu spielen, aber wir schafften es heute dies zu unterbinden. Eine bis zum Abpfiff nicht eindeutig zu erkennende Aufstellung der Gäste, machte es unserem Mittelfeld und auch unseren Verteidigern sehr schwer den passenden Spieler zuzustellen. Am Ende sollte aber eine Raumdeckung das passende Rezept gewesen sein, das allerdings viel Laufarbeit für unsere Spieler bedeutete. Anfänglich hatte Domenico sichtliche Probleme die richtigen Laufwege zu gehen, aber nahm in der 8. Minute die Kritik von der Seitenlinie zum Positiven auf und lief direkt in einen von David in die Tiefe gespielten Ball. Den Tormann überwunden, nötigte er einen Verteidiger zu einem Eigentor. Auch im Hinspiel konnten wir in Führung gehen, aber wussten nun die Gefahr dieses Ergebnisses. Kurz darauf musste unser Schlussmann Tim alles geben und einen Angriff der Gäste unterbinden, der sicherlich ohne sein beherztes Eingreifen den Ausgleich bedeutet hätte. Unser Vorbereitungsspiel in der vergangenen Woche, gegen die Auswahlspieler der Fußballferienschule in Bad Blankenburg, zeigte nun Wirkung beim Gewinnen der ersten Bälle und wir konnten nun so den Spielfluss auf unsere Seite ziehen. Valentin erzielte bei diesem Freundschaftsspiel gleich fünf Tore, aber scheiterte heute trotz toller Zuspiele an sich selbst. Julius noch zwei und Johann einen Kopfball nach Ecke, aber beide konnten den Ball nicht im Tor unterbringen.
Nach dem Seitenwechsel hatten wir nun sichtlich mehr Ballbesitz und erspielten uns mehrfach gute Torchancen. In der 39. Minute war es Valentins Vorlage, die Rudi geschickt zu verwerten wusste. Mit diesem 2:0 im Rücken lief das Spiel nun noch flüssiger und wir erspielten uns noch weitere gute Torchancen. In der 51. Minute besiegelte dann Rudi mit dem 3:0 das Endergebnis.
Fazit zum Spiel: Gewonnen. Aber auch bei diesem Spiel war die Chancenverwertung zum Haare raufen. Zur Halbzeit hätte es 5:0 stehen müssen, aber es fehlte auf den letzten Metern immer der gewisse Biss und der Wille zum sauberen Torabschluss. Es ist viel Kopfarbeit, die wir die nächsten Tage leisten müssen, um bei manchen Spielern den Knoten zum platzen zu bringen! Kommendes Wochenende kommt der SV Schmölln, der kürzlich den Favoriten Meuselwitz mit 3:2 besiegte. Also alles geben und an euch glauben!
Es spielten: Tim, Niclas, Julius, Paul, David, Domenico, Valentin, Johann, Leo, Maxi, Ben, Raphael, Rudi
JFL