C-Junioren verpassen den Anschluss durch derbe Niederlage

FC Carl-Zeiss Jena II - SV Stahl Unterwellenborn 6:1 (2:0)

Die Erwartung war vor dem Spiel gegen das Leistungszentrum Jena hoch, aber diese wurde leider durch viele kleine Umstände im Spielverlauf zunichte gemacht. Unsere Vorbereitung auf das Spiel war gut und der Plan stand auch in welcher Aufstellung wir am besten gegen die spielstarken Kicker agieren müssen.

Das Spiel hatte kaum begonnen, war der Plan auch schon dahin, denn ein lascher Torschuss in der 2. Minute rutschte Tim ungewohnt unter den Händen durch. Zu diesem Zeitpunkt war dies nur ein Schreck und die Jungs steckten es sehr gut weg. Nun die nächsten 20 Minuten sehr druckvolle Angriffe auf unserer Seite die immer zum Torabschluss kamen, aber leider blieb der ersehnte Treffer aus. Ein exzellenter Pass durch die Mitte von David in der 25. Minute auf Johann, schien der erwartete Anschlusstreffer zu sein, aber er scheiterte im letzten Moment im 1 gegen 1 an dem Keeper. Im Gegenzug der Angriff von Jena, wurde prompt zum 2:0 verwandelt. Nun wurde die Situation allerdings eng für uns und sämtliche Bemühungen blieben vergebens. Zu allem Überfluss, wurde das offensichtliche Foul an Valentin im Strafraum der Gastgeber nicht gegeben, das dem Spiel die nötige Wende hätte geben können. Dazu muss man gleich mal sagen, dass die Entscheidungen des Schiedsrichters mehrfach in Frage gestellt werden müssen! Es kann nicht sein, dass Spieler von einem Leistungszentrum verbal von außen zu unsportlichen Aktionen motiviert werden. Nicht nur das während des Spieles Flaschen aufs Spielfeld gereicht werden und diese dann unter Not in Richtung unserer Kabine geworfen werden. Auch unsportliche Ausdrücke der Spieler, sollten gerade unter unseren Auswahlspielern nicht toleriert werden, die der Schiedsrichter nach mehreren Aktionen nicht nur mit Worten abtun hätte dürfen! So ging es dann auch in die Pause und es war viel Aufbauarbeit angesagt.

Nach dem Wideranpfiff, war das Spiel leider sehr zerfahren. Viele kleine Fouls auf beiden Seiten, machten das Spiel zunehmend unansehnlich und zwei Treffer auf des Gastgebers Seite zum 4:0 gaben unserem Team dann den Rest. Leider war es nicht das Spiel unseres Keepers Tim, der die Unsicherheit in unserer Abwehr noch vorantrieb. Der 5. und 6. Treffer waren dann die Folge, auch wenn Julius kurz vor Schluss noch den Ehrentreffer für unsere Farben erzielte, war es nicht die Leistung die wir im Hinspiel abgerufen hatten.

Fazit zum Spiel: Alle waren sehr enttäuscht, das die druckvolle Leistung unserer Mannschaft über 20 Minuten in der ersten Halbzeit nicht reichte, um ein Ausrufezeichen zu setzen. Die Aussage der Verantwortlichen von Jena nach dem Spiel zu ihrer Fair Play Tabelle, machte uns sehr nachdenklich. Scheinbar haben die Schiedsrichter Hemmnisse gegenüber den Spielern der Leistungszentren Sanktionen in Form von Karten zu geben, denn ein "Freifahrschein" haben diese Spieler keines Falls! Wir haben am Ende zu recht verloren, aber in einigen Situationen hätte ein faires eingreifen des Unparteiischen den Ausgang des Spieles in einem anderem Licht darstellen können.

Es spielten: Tim, Niclas, Julius, Paul, David, Domenico, Valentin, Johann, Louis, Leo, Maxi, Ben, Raphael, Rudi

JFL