Trotz starker Leistung keine Punkte

FSV Gräfinau-Angstedt - SV Stahl Unterwellenborn 2:1 ( 0:0)

Das es für die Stahlwerker, bei denen 7 Stammspieler fehlten, beim Spitzenreiter schwer werden würde, war bereits im Vorfeld klar. Dennoch machten die Kumpel ein ordentliches Spiel, auch wenn es nicht zum Punktgewinn reichte. Aus der ersten Halbzeit gibt es nicht viel zu berichten, es gab wenig Torchancen. Nur bei Standards wurde es ab und zu gefährlich, wobei Lange im Tor der Unterwellenborner in der 25.Minute stark parierte. In der zweiten Halbzeit wuchs allerdings der Druck auf das Unterwellenborner Gehäuse und da schlichen sich im Abwehrverbund erste Fehler ein. Diese nutzten die Gastgeber rigoros aus und kamen in der 56.Minute durch den starken Zentgraf und in der 79.Minute durch Assinner zu ihren Toren. Die Gäste gaben aber nicht auf und kamen durch ein schönes Freistoßtor von Heiko Perthun zum Anschlusstreffer. Dieser fiel aber leider zu spät und so konnten die Gastgeber auch nicht ganz unverdient die 3 Punkte für sich verbuchen.

DR