bittere Niederlage durch nicht genutzte Chancen

SV Stahl Unterwellenborn - VfB Apolda 1:2 ( 1:1)

In einem guten KOL-Spiel verloren die Kumpel äußerst unglücklich gegen den VfB, da man eine Vielzahl hochkarätiger Möglichkeiten liegen ließ und auch im Abwehrbereich wieder einmal allzu nachlässig war. Man ging nach 16 Minuten durch einen Kopfball von Erdmann völlig verdient in Führung und man hätte nach zwei Glanztaten von Lange im Tor der Einheimischen diese Führung ausbauen können, vielleicht sogar müssen. Erst wird eine klare Chance von Weihrauch der allein auf den Torhüter zusteuert vom Linienrichter jäh unterbrochen, das war nie und nimmer Abseits, da Weihrauch in der eigenen Hälfte startete. In der Folge lief Schultheiss allein auf den Keeper zu, scheitert, Arper hämmert aus ca.10 Metern an die Latte, den zurückspringenden Ball schießt Schultheiß überhastet übers Tor. Kurz nach der Pause, der Uhrzeiger hatte keine volle Umdrehung gemacht, lag der Ball im Tor der Stahlwerker. Ein schwacher Abwehrschlag von Spitzner landet bei einem Gegenspieler, welcher sofort in den Strafraum eindringt. Der Ball trudelt Richtung Torlinie, Erdmann weis nicht so richtig wie er klären soll, versucht es mit der Hacke und trifft einen eigenen Spieler, von dem der Ball ins Tor springt. Fassungslosigkeit auf der Bank und im Stadion über diese Aktion. Aber die Kumpel fangen sich schnell und haben weitere Hochkaräter. Perthun allein auf den Keeper laufend, vorbei, Schultheiß an den Innnenpfosten schießend und bei der nächsten Chance von Schultheiß nahm das Schicksal seinen lauf. Der schwache Schuss mit rechts wird vom Keeper gefangen und dieser macht das Spiel schnell über die rechte Seite. Ein scharfer Pass nach innen hebelt die Innenverteidigung aus und Fauer nutzt die einzig wirkliche Chance des VfB in der 2.Halbzeit. Die Gastgeber versuchten zurück zukommen aber der Stachel des zweiten Gegentores saß tief. Weedermann verfehlte kurz vor Schluss mit einem halben Seitfallzieher knapp den Kasten und somit war zum Leidwesen der Gastgeber eine weitere Niederlage besiegelt.

DR