VfB Oberweimar II - SG SV Stahl Uborn I   3:11 

Dieses Jahr nicht auf dem Harten Ascheplatz, sondern auf Kunstrasen, Empfang uns die 2. Mannschaft des VfB Oberweimar. Eigentlich gewarnt durch die Bilanz der Gastgeber, denn 3 Spiele in Folge gewannen diese. Das Spiel begann auch ziemlich hitzig, denn unsere schnelle Führung durch Rudolf in der 5. Minute, war auch genauso schnell wieder verpufft. Ein reklamiertes Handspiel auf Höhe der Strafraumgrenze hatte einen Strafstoß zur Folge. Diesen verwandelte ihr Bester Spieler Ole Hoffmann zum 1:1 Ausgleich.
Mit schnellem und genauem Passspiel gelangen uns jederzeit Tolle Kombinationen, die in der 7. Minute durch Leo, in der 9. durch Raphael und in der 30. durch Rudolf  belohnt wurden. Mit einem 1:4 ging es dann in die Pause.
Der Recht unsicher wirkende Schiedsrichter, sollte den Gästen auch noch zu einem Treffer verhelfen, denn unser Italiener Domenico, (hat er wahrscheinlich in die Wiege gelegt bekommen) vollbrachte im Zweikampf mit dem Gegnerischen Torwart eine „Schwalbe“!?
So begründete der Unparteiische jedenfalls den fälligen 9 Meter für die Gastgeber.
Das Endergebnis, abgesehen von den 3 Gegentreffern aber Souverän.
Nun stehen wir auf dem 2. Tabellenplatz, mit einem Torverhältnis von nun 39:10 Toren und 14 Punkten nach 6 Spielen.

Fazit: In zwei Spielen 24 Tore geschossen und nur 4 bekommen! Solche Ergebnisse sind mir noch von den F-Junioren bekannt. Tolle Leistung der Gesamten Mannschaft, die mit jedem Spiel noch mehr Aufstiegsambitionen an den Tag legt!

Für die SG spielten: Tim Fliegner, Julius Bondarenko, Rudolf Knabner(6), Leo Zibelius(1),  Maximilian Hilpert, Domenico Bevilacqua(1), Raphael Jahn(1), Valentin Fehler(2), Johann Brömel

Jörg Fliegner