Stahl Feuer nimmt Kurs auf Tabellenführung

SG SV Stahl Unterwellenborn - VfB Apolda 2:0 (1:0)

Auch am 9.Spieltag verließen unsere C-Junioren den Platz als Gewinner und konnten am Samstag erstmalig den 1.Tabellenplatz erobern. Es war ein spannendes Spiel gegen den VfB Apolda mit viel Tempo. Die erste Chance zur 1:0 Führung nutzten unsere Jungs bereits in der 8. Minute mit einem herrlichen Kopfballtor von Quentin Cedric Weiland nach Zuspiel von Carlo Bartholmeß. Im weiteren Spielverlauf sahen die Zuschauer eine relativ ausgeglichene Partie und es fehlte uns am nötigen Biss, so dass unsere Gäste auch immer wieder in Ballbesitz kamen, jedoch an der Stahl-Abwehr scheiterten. Lukas Hohmuth stand wie immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort und zeigte auch in diesem Match eine hervorragende Abwehrarbeit. Den „Biss“ bekamen unsere Jungs jedoch noch rechtzeitig in den Griff, rackerten und gingen erfolgreich in die Zweikämpfe. Leider reichte es in der 1.Halbzeit nicht für weitere Tore. Die zweite Halbzeit startete wie die Erste und unsere Jungs der SG konnten bereits nach sechs Minuten Spielzeit in der 41. Minute durch den eingewechselten Nils Richter die 2:0 Führung ausbauen. Zwei Minuten später hatte Carlo Bartholmeß die nächste 100% Torchance, die leider nicht erfolgreich war. Danach war es ein Spiel auf Augenhöhe ohne weitere Treffer. Ein verdienter Heimsieg 2:0 der gesamten Mannschaft, die gut zusammen gespielt hat. Jeder hat für jeden gekämpft. Tolle Leistung Jungs. Ihr seid auf Kurs. TSV Zollhaus, TSG und Stahl-Feuer.
Aufstellung: Tristan Scholz, Maximilian Schreiner (Nils Richter 36.(1)), Tommy Kästner, Carlo Bartholmeß, Quentin Cedric Weiland  (1), Maximilian Krause, Nick Weihrauch, Lukas Hohmuth, Finn Strobelt, Nico Ohlwein, Sascha Wandrer
Ersatzbank: Felix Hohmuth, Philipp Schubert, Nic Henniger, Patrick Sickel
Verletzt: Tom Piastowski, Max Lindow