Erste Saisonniederlage der D1 Junioren, beim letzten Spiel der Hinrunde

SV Fortuna Großschwabhausen  – SG SV Stahl Unterwellenborn 4:1 (2:0)

So haben wir uns den Hinrunden Abschluss eigentlich nicht vorgestellt. Am frühen Sonntagmorgen, die Anreise nach Großschwabhausen. Trotz der Spielabsage von Valentin Fehler, steckten wir alle Hoffnungen in dieses Spiel, ungeschlagen durch die Halbserie zu kommen. Da hatten allerdings die Gastgeber etwas dagegen. Die ersten Minuten liefen noch gute Angriffe Richtung Gegnerisches Tor, aber uns fehlte leider durch die zwangsläufige Umstellung im Team, der sonst gezeigte Zug zum Tor. Im Gegenzug die Gastgeber mit Langen Bällen nach vorn, die auch Ihren Adressaten fanden. So bekamen wir in der 10. Minute folgerichtig die Quittung mit dem 1:0. Viel Spielraum im Mittelfeld ergaben sich den Gastgebern, da das Spiel ohne Ball immer noch nicht bei allen Spielern angekommen ist. Es reicht halt nicht, nur bei Ballkontakt in Bewegung zu kommen, sondern die Unterstützung aller Spieler sollte das Thema sein. Fehlanzeige! Riesig Platz vor dem Strafraum, auf halb Linker Höhe und der satte Schuss ins Lange Rechte Eck! 2:0 so gingen wir dann auch mit hängenden Köpfen in die Kabine. Die Mannschaft noch mal komplett durchgewürfelt und die Hoffnung zu Altbewährten zurückzufinden ging es wieder Raus auf den „Rasen“ von Großschwabhausen. Keine Zwei Minuten und unser Joker Niclas Poser Traf zum 2:1 Anschluss. Nun war sichtlich mehr Schwung im Spiel. Unser Rechtsverteidiger Raphael Jahn kam zweimal gefährlich vors Tor, aber hatte leider kein Glück im Abschluss. Auch Maximilian Hilpert auf dem Flügel suchte den Torabschluss, aber leider auch ohne Erfolg. Bei dem Pech im Abschluss kamen die Gastgeber zu Ihren Chancen und ein Sonntagsschuss lies unseren Keeper Tim recht Alt aussehen. Mit dem viel zu leichten Spielball, konnte eine Bogenlampe fast von der Mittellinie ins Tor flattern. Mit dem 3:1 fiel dann allerdings auch unsere Mannschaft nach und nach auseinander, sodass fünf Minuten vor dem Abpfiff das wohl am Besten heraus gespielte Tor für die Gastgeber zum 4:1 Endstand fallen sollte.
Fazit zur Saison: 5 der 10 Bestrittenen Spiele der Hinrunde konnten Souverän gewonnen werden. 3 Mal Zweistellige Ergebnisse und ganz wichtig die Qualifikation zum Viertelfinale im Kreispokal. Wir werden als Tabellen Zweiter in der KOL Überwintern und mit mindestens 8 Hallenturnieren, einem Trainingslager im Februar und vor allem Intensivem Training, gestärkt in die Aufgaben des kommenden Jahres Starten.
Wir, Stefan Seide und Jörg Fliegner wünschen allen Spielern, Betreuern, Eltern und Sponsoren eine schöne, besinnliche Weihnachtszeit und guten Rutsch ins neue Jahr.

Für die SG spielten: Tim Fliegner, Julius Bondarenko, Johann Brömel, Rudolf Knabner, Leo Zibelius, Maximilian Hilpert, Domenico Bevilacqua, Raphael Jahn, Jakob Schombierski, Niclas Poser, David Schmidt

Jörg Fliegner