Nach Vor- und Zwischenrunde der HKM heißt es für die D1 – Finale!

Einen wirklich gelungenen Hallensaisonstart haben die D1 Junioren hingelegt. Wahrscheinlich so wie die meisten Vereine, hatten auch wir nur eine kurze Vorbereitungszeit für die ersten Hallenturniere, aber unsere Mannschaft war sofort Bereit! In der Vorrunde trafen wir auf die Mannschaften:
FC Saalfeld II, SG Gräfenthal I, SV Uhlstädt, FC Einheit Rudolstadt II.
Mit drei Siegen und einem Remis, standen wir als Gruppen Erster nach diesem Vorrundenausscheid in Rudolstadt, für die Zwischenrunde in Gehren fest.
FC Saalfeld 2 - SG SV Stahl Unterwellenborn                 1:3
SG SV Stahl Unterwellenborn  - SG Ein. Rudolstadt       2:1
SG Gräfenthal1 - SG SV Stahl Unterwellenborn              2:2
SG SV Stahl Unterwellenborn  - Uhlstädter SV                5:0

Mit etwas Losglück, hatten wir es in der Zwischenrunde in Gehren mit den vermeintlich „Leichteren“ Gegner zu tun:
FC Saalfeld II, SG SV Königsee I, SG Unterloquitz, SG FSV Oberweißbach.
Dass unsere Truppe eine Turniermannschaft ist, zeigte sich auch in dieser Zwischenrunde. Von Spiel zu Spiel eine deutliche Leistungssteigerung, die sich mit konzentriertem Spielaufbau und dem konsequenten Torabschluss, auch in den Endergebnissen Widerspiegelte. Als Trainer wahrlich eine Freude, wie die Mannschaft das erlernte Umsetzt. Mit einem Torverhältnis von 20:3 Toren, heißt es nun Finale!
FC Saalfeld 2 - SG SV Stahl Unterwellenborn                       0:3
SG SV Königsee - SG SV Stahl Unterwellenborn                   1:3
SG SV Stahl Unterwellenborn  - SG FSV Oberweißbach      7:0
SG SV Stahl Unterwellenborn - SG Unterloquitzer SV         7:2

Die weiteren Finalisten:
VfB Apolda 1., FSV Ilmtal Zottelstedt, SG SV Thuringia Königsee, SV 09 Arnstadt, VfB Oberweimar
Das Finale der Hallenkreismeisterschaft bestreiten wir am 11.01.15 in Bad Blankenburg. Zuvor haben wir noch Turniere in Plauen, Eisenberg und Bad Lobenstein als Vorbereitung hierfür.

Ein Gesundes und Erfolgreiches Jahr wünschen die Trainer

Stefan Seide und Jörg Fliegner