D – Junioren sind Hallenkreismeister 2014/15

Am vergangenen Sonntag sollte der Weg unserer D–Junioren im Finale der Hallenkreismeisterschaft ein überragendes Ende finden. Was sich schon in der Vor – und Zwischenrunde andeutete, wurde im Finalturnier gekrönt. Wir konnten uns mit den Besten 6 Mannschaften aus dem KFA Mittelthüringen messen, das bis dahin schon Respekt zollt. Mit von der Partie waren die Mannschaften: VfB Oberweimar II, FSV Ilmtal Zottelstedt, FC Thuringia Königsee, SV 09 Arnstadt, VfB Apolda.
Im ersten Spiel gegen Königsee wollten wir gleich ordentlich ins Turnier kommen, was uns auch mit einem 3:0 glückte. Alle neun Spieler, die sich schon in der Vor- und Zwischenrunde bewährt hatten, zeigten hier ein Tolles Spiel!
Das Zweite Turnierspiel war etwas besonderes, denn in unserer Liga steht der VfB Apolda auf dem ersten Tabellenplatz. Wir hatten Beide noch nicht die Möglichkeit gegen einander zu Spielen, denn das angesetzte Hinrundenspiel folgt erst im März. Die Favoritenrolle sollte daher Apolda zustehen! Ein wirkliches Finalspiel, bei dem wohl die Mannschaft mit dem ersten Tor das Spiel gewinnt. Die Situation wohl etwas undurchsichtig, denn nach dem eintrippeln unseres Tormannes Tim Fliegner auf unserer Spielhälfte und dem folgendem scharfen Pass Richtung Gegnertor berührte der Apoldaer Keeper den Ball leicht und somit sollte der Treffer zählen!
1:0 für uns und die Verwirrung auf der Gegnerseite, sollte dazu beitragen, dass wir nun voll im Spiel waren. Trotz der Bemühungen von Apolda sollte nun das Glück auf unserer Seite sein und Maximilian Hilpert krönte seine Gute Leistung mit dem Endstandtreffer zum 2:0.
Man könnte denken, die Kinder haben das Spiel gegen Apolda als Endspiel gesehen, denn gegen Zottelstedt sollte alles Falsch laufen. Unsere Abwehrreihe viel zu Offensiv und somit einladend für die Gegner. Ein Schuss aus der Zweiten Reihe sollte das Debakel eröffnen. Niklas Scharf von Zottelstedt, nahm sich ein Herz und hielt drauf. Spieler zu weit weg und Tim Chancenlos im Tor. Der Anschlusstreffer nur Makulatur, denn Yannik Ilm sollte mit einem Doppelpack den zwischenzeitlichen 3:1 Spielstand für Zottelstedt herstellen. Zu unserem Pech im Abschluss, kamen dann immer wieder Nadelstiche des Gegners, der dann sogar noch auf 4:1 erhöhen konnte. Der 4:2 Anschlusstreffer änderte leider nichts mehr an diesem Ergebnis.
Die Zweite Mannschaft des VfB Oberweimar, zeigte im Verlauf dieses Turniers immer wieder ihre Torgefahr, was uns zur Vorsicht anhielt. Trotz unserer schnellen Führung, durch Leo Zibelius, sollten immer wieder schnelle Konter der Weimarer für Gefahr sorgen. Nun galt es für uns 3 Punkte holen, um den Anschluss nicht zu verlieren und uns gelang dies auch mit einem 4:2 Sieg.
Nun hofften wir auch auf die anderen Mannschaften, um den Torvorsprung von Apolda zu Bremsen. Die Mannschaft aus Königsee war eine davon, die alles gab und dem VfB alles Abverlangte. Mit einem Last Minute Treffer zum 1:0 für Apolda, brauchten wir nun mindestens 3 Treffer um den Titel zu holen.
Den SV 09 Arnstadt konnten wir auch noch nicht bespielen, da die Mannschaft zum angesetzten Liga Punktspiel nicht Antrat. Ein Spiel auf ein Tor und jeder Spieler im Einsatz! Mit einem Souveränen 5:0 Sieg gegen Arnstadt und einem 2 Tore Vorsprung  vor dem VfB Apolda, konnten wir uns als Hallenkreismeister Mittelthüringen feiern lassen!
Nun heißt die nächste Station Landesvorrunde zur Hallenmeisterschaft des TFV Thüringen, wo wir auf die Verbandsligisten: SC 1903 Weimar, VfB Oberweimar, FC Saalfeld, TSV 1928 Kromsdorf, SG FC Einheit Rudolstadt treffen werden.

Herzlichen Glückwunsch an die Gesamte Mannschaft! Auch Super das Kinder unserer Mannschaft als Fankulisse Mitgereist sind, die nicht in der Mannschaftsaufstellung waren!

Jörg Fliegner