D1 Junioren stehen im Pokalfinale!

SG SSV Gräfenthal - SG SV Stahl Unterwellenborn 0:2 (0:1)

Ob es am Punktspiel die Woche zuvor lag, kann man nicht genau sagen, denn da unterlagen wir Knapp mit 0:1 zu Hause gegen genau diese Mannschaft. Wobei ich auch sagen muss, dass alle Spieler ihre Hausaufgaben sehr gut gemacht haben und wir nun die Gastgeber mit ihren eigenen Waffen schlagen konnten. Der Spielort für dieses Halbfinale war Schmiedefeld, was uns im Nachgang auch ganz recht war. Wieder eine Mannschaft die mit dem Komplett Alten Jahrgang diese Saison bestreitet und dies vor allem Körperlich zu spüren war.

Bis zur Hälfte der ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften. Da leider der Platz ein Schnelles Passspiel nicht zuließ, wurde oftmals mit langen und vor allem hohen Bällen das Spiel bestritten. Domenico unser „Auftrags Trampler“, nahm den Spielmacher Tobias Reinelt von den Gastgebern komplett aus dem Spiel, sodass im Mittelfeld keine Nennenswerte Spieleröffnung stattfand. In der 12´Spielminute ein erster gefährlicher Konter der Gastgeber, der mit einer Kneulbildung in unserem Strafraum endete. Glücklicher Weise wurde diese Aktion am Ende durch einen Befreiungsschlag von Julius Bondarenko geklärt. Im Gegenzug konnten wir nun die letzten 10 min. der ersten Halbzeit Achtungszeichen setzen. Über das Linke Mittelfeld, war Leo Zibelius bei einer Einzellaktion auch nicht von gleich Fünf Spielern zu Stoppen und konnte am Ende von der Grundlinie Flanken. Diese Aktion mit viel Druck auf den Gegner wurde nur knapp vergeben. Zwei Minuten vor Ende  der Halbzeit Eins, konnte Maximilian Hilpert nach einem Zweikampf den Ball für sich Erobern und direkt auf Rudolf Knabner weiterleiten. Rudi startet durch und gibt einen Flachen Pass in Richtung Tor, den Leo Zibelius gekonnt mit dem Linken Fuß zum 0:1 für uns verwertet! Halbzeitpfiff und etwas Erleichterung bei unseren Spielern.

Das Pokal Finale war das Ziel und so kamen wir auch aus der Kabine. Unser Langzeit Kranker David Schmidt, wurde in der Halbzeit eingewechselt, denn Rudi hatte einen Tritt auf den Fuß bekommen, das im das weiterspielen untersagte. Ein Paar umstrittene Szenen des Schiedsrichters, der sich durch Zurufe der Gastgeber mehrfach zu Fehlentscheidungen hinreißen ließ. Zwei Eckbälle für die Hausherren, die nicht ganz Ungefährlich waren, konnte Tim im Tor Sauber klären. Nach einer Balleroberung in unserem Strafraum, Flankte Johann Brömel den Ball weit nach vorne, den David annahm und mit vollem Tempo unter Bedrängnis von Zwei Spielern Richtung Tor jagte. Ein Sauberer Schuss in der 43` Spielminute, mit seinem Starken Linken Fuß und der Ball schlug unhaltbar im Langen Eck ein. Riesen Jubel auf unserer Seite, denn nun war der Weg fast Frei fürs Finale.
Den Ball weit ins Aus spielen nach Führung, konnten wir in Schmiedefeld dann auch mal Testen, denn dies war die Taktik nach Führung in der Vorwoche von Gräfenthal, dass allerdings auf dem Hügel in Schmiedefeld noch etwas mehr Spaß macht!
Taktisch Einwandfrei runtergespielt und dann kam der ersehnte Abpfiff!

Mit dieser Tollen Mannschaftsleistung, wahren wir uns nach dem Titel Hallenkreismeister, nun auch noch die Möglichkeit den Pokal zu holen!

Das Pokalfinale findet am Pfingstmontag den 25.05. um 13:00 Uhr in Bad Blankenburg statt!

Für die SG spielten: Tim Fliegner, Raphael Jahn, Maximilian Hilpert, Julius Bondarenko, Johann Brömel, Rudolf Knabner, Leo Zibelius(1), Niclas Poser, Domenico Bevilacqua, David Schmidt(1)

Jörg Fliegner