Stahlelf überlegen mit nur geringer Ausbeute

SV Stahl Uborn - Schöndorfer SV 1949 Weimar 2:0 (1:0)

Das Ergebnis sagt in keinem Fall die Überlegenheit der Gastgeber aus. Der SSV harmlos, hatte in den ganzen 90 Minuten keine Chance. Was die Kumpel an Möglichkeiten versiebten??? Toni Reichmann, Müller-Sachs, Jan Zeitler der unermüdlich kämpft, zwei tolle Chancen hat und dabei den Innenpfosten trifft, der Ball will nicht ins Tor. Kurz vor der Halbzeit, Spitzner rutscht weg, der Ball kommt zu Patrick Reichmann, schöner Pass auf Toni Reichmann und der nutzt  allein auf den besten Mann des SSV, den Keeper der Gäste, zulaufend die Chance. Nach der Halbzeit hat Jan Zeitler(48.,50.) allein auf den Tormann zusteuernd beste Chancen um alles klar zu machen, jedoch wurden die Fans erst wenig später erlöst. Ein toller Spielzug  von Querengässer initiiert, Toni Reichmann nimmt den Kopf hoch und Martin Müller-Sachs netzt ein. In der Folge ging der Spielfluss leider völlig verloren, es hatte wenig mit konstruktivem  Fußball zu tun. Erst in den letzten 10 Minuten konnte sich die Stahlelf eine Vielzahl an Chancen erarbeiten, wobei man aber beste Möglichkeiten zu leichtfertig vergab.

Detlef Roth