Uborn lässt weitere Punkte liegen

SV Stahl Uborn - SV 1893 Schwarza 0:2 (0:1)

Beide Teams lieferten sich ein ausgeglichenes Spiel und letztendlich
gewannen die Schwarzaer weil sie es mehr wollten. Die Kumpel mit argen
Besetzungsproblemen konnten im ganzen Spielverlauf, nie ihr gewohntes
Spiel aufziehen obwohl man gut begann. P.Reichmann und Langhammer mit
Freistoß, hatten gute Gelegenheiten zur Führung. Da klärte ein
Abwehrspieler im letzten Moment und Dörnfeld reagierte stark. In der
20.Minute das erste Achtungszeichen der Schwarzaer, Oschmann mit
Direktabnahme, aber drüber. In der 31.Minute wieder die
Hausherren, Kombination Unbehaun, Müller-Sachs und Spitzner setzt das
Leder knapp am langen Pfosten vorbei. Das Spiel wogt auf und ab, erst
vergibt Langhammer, danach ein Schwarzaer mit guter Möglichkeit. Nach der
Pause passierte erst mal nicht viel, dann setzt sich Palmowski zwei mal
in Szene und prüft wieder Dörnfeld. Dann überschlagen sich wieder einmal
die Ereignisse, erst vergibt Woit eine tolle Chance und in Folge trifft
Palmowski völlig frei im Fünfmeterraum den Ball nicht richtig und
verfehlt das leere Tor. Als die Stahlwerker zu offensiv werden, wird man
nach leichtem Fehler von Lorber ausgekontert, Woit lässt Lange keine
Chance. Die Spielentscheidung, nach gekonntem Dribbling von Oschmann als
er drei Gegenspieler stehen lässt, kurz vor Schluss. Wichtige Punkte für
die Gemeindetaler zum Klassenerhalt.

Detlef Roth