Reichlich Tore im ersten Testspiel

VFB 09 Pößneck - SV Stahl Unterwellenborn  4:4    (2:2)

Im ersten Testspiel beim Kreisligisten VfB 09 Pößneck entwickelte sich eine muntere Partie mit jeder Menge Toren, wobei sicher beide Trainer mit dem Abwehrverhalten ihrer Mannschaften nicht ganz zufrieden sein dürften.
U´born hatte zum ersten Mal bis auf den verletzten Andy Frick die Neuzugänge Martin Lieske, Kevin Conrad, Julien Straube und Christian Lange am Start, die ihre Aufgaben zur Zufriedenheit von Trainer Jürgen Walther gelöst haben.
Gegen die junge, ehrgeizige und laufstarke Pößnecker Mannschaft hatten die Stahlwerker den besseren Start und kamen nach einigen gelungenen Angriffen durch zwei Treffer von M. Müller-Sachs schnell zu einer 0:2 Führung (3./25.). Danach kamen die Gastgeber besser ins Spiel und konnten zwei Unkonzentriertheiten der Stahlabwehr bis zur Pause zum 2:2 Ausgleich nutzen (38./43.).
In Halbzeit zwei musste zunächst der jetzt für M. Lieske im Tor stehende Christian Lange zweimal auf der Hut sein, um einen weiteren Treffer zu verhindern. Nach einem Klasse gespielten Angriff erzielte zunächst T.Reichmann die erneute Führung zum 2:3 (55.), doch postwendend kam die Heimelf zum 3:3 Ausgleich (63.). In den Schlussminuten lag U’born nach dem Treffer von K.Conrad (80.)wieder mit 3:4 in Front, doch die nie aufsteckenden Pößnecker schafften kurz vor dem Schlusspfiff den insgesamt verdienten Ausgleich zum 4:4 (90.).

U’born : Lieske (46.Ch.Lange),Reichmann, Spitzner (30.Straube) Rühr, Lorber, Schultheiß (46.Unbehaun), Langhammer, Conrad, Querengässer, Zeitler, Müller-Sachs

Henry Büttner