C–Junioren bestätigen mit bester Saisonleistung den 2. Tabellenplatz

SPG SG Moorental - SG SV Unterwellenborn 0:5 (0:2)

Ein Nachholer aus der Hinrunde stand am vergangenen Wochenende auf dem Programm. Die momentan Tabellenvierten aus Apolda, die SG Moorental stellte mit dem Rasenplatz im Hans-Geupel-Stadion wirklich hervorragende Bedingungen zur Verfügung. Noch in der laufenden Woche schlugen die Gastgeber den Tabellendritten aus Zottelstedt mit 3:1, was uns als Warnung gelten sollte. Die Gesamte Saison über haben wir eine Trainingsbeteiligung von meistens 16 der Insgesamt 19 Spieler des Kaders am Start, was die Entwicklung der Mannschaft momentan sehr fördert. Taktische Umstellungen wurden bisher zielstrebig umgesetzt und verhalfen uns bis jetzt zu einem Souveränen 2. Tabellenplatz in der Kreis-Oberliga. Einen Ausfall mussten wir allerdings in diesem Spiel kompensieren. Oskar Augustin musste durch Krankheit passen, dass bisher das einzige Mal war das er in einem Ligaspiel fehlte. Tim Fliegner musste also bei diesem Spiel das erste Mal ins große Tor. Auch nach 16 Großfeldspielen in dieser Saison, rotieren wir immer noch und versuchen die optimale Aufstellung passend zum Gegner zu bauen. Leon Fritze erweist sich momentan als extrem stellungssicherer  Innenverteidiger und nun mit David Schmidt an seiner Seite als fast unbezwingbar. Das wir eine torgefährliche Verteidigung haben, beweist Raphael Jahn in jedem Spiel. Nicht nur Abschlüsse sucht und findet er, nein auch als Vorlagengeber ist er momentan kaum zu ersetzen. Mit einem 4-1-4-1, war unsere Taktik offensichtlich. Ballbesitz und mit präzisen Bällen in die Spitze, sollte Valentin Fehler ins Spiel gebracht werden. Als super Duo erwiesen sich Leo Zibelius und Niclas Poser. Niclas brachte mehrfach klasse Bälle in Richtung Grundlinie, die Leo mit seinem starken linken Fuß in den Strafraum brachte. Bis zur 14. Minute sahen wir einen Angriff nach dem Anderen in Richtung des Gastgebertores, bis Maximilian Hilpert zum 1:0 für uns einschob. Kurz darauf noch eine Abseitsentscheidung , wobei Valentin mit seinem Tor leer ausging. In der 33. Minute allerdings, setzte er sich stark auf der Grundlinie durch und bediente den einlaufenden Niclas Poser, der mit Rechts den Ball zum 2:0 versenkte. Die Torjägerin der Heimelf Josie Putze (9 Tore im laufenden Wettbewerb) kam durch gutes Stellungsspiel im Mittelfeld nicht zur Entfaltung und konnte ihre Stärke nicht ausspielen. Somit ging es mit diesem 2:0 in die Pause.
Mit dem Seitenwechsel und den momentan besten Jokern auf unserer Bank, kamen Domenico Bevilacqua und Leonard Ott ins Spiel. Bisher konnten sich beide bei jeder Einwechslung auszeichnen. Leonard vertrat somit Valentin, der eine Halbzeit Vollgas gab. Domenico kam für Vincent Friebel aufs Feld, der auf dem rechten Flügel ständig für Gefahr sorgte. In der 44. Minute setzte sich dann unser Rechtsverteidiger Raphael auf der Außenbahn durch und erhöhte zum 3:0 für unsere Farben. Fünf Minuten später kam dann unser Joker Domenico zum Zug, der nach Balleroberung den festen Wille hatte aufs Tor zu zugehen und per Flachschuss ins lange Eck zum 4:0 für verwandelte. Die Nummer 13 vom Gastgeber Fabian Schaub, versuchte noch zweimal seine Schnelligkeit in Richtung unseres Tores auszuspielen, scheiterte aber an Raphael Jahn und dem extrem schnellen David Schmidt. Endlich lief das Passspiel durch unsere Reihen reibungslos. Tim im Tor musste nur einmal richtig ins Spiel eingreifen machte aber mit seinen sehr genauen Bällen über die Kopflinie, das Spiel nach vorne jederzeit gefährlich. Zum Abschluss des klasse Spieles, konnte sich auch noch Leonard in die Torliste eintragen. Nach einer sehr gut getretenen Ecke von Raphael über den Tormann, stand er goldrichtig und verwandelte zum hochverdienten 5:0 für die SG SV Stahl Unterwellenborn.
Zum Kreispokal-Halbfinale treffen wir am 07.05. auf heimischen Rasen auf die Kicker der Germania Ilmenau und hoffen auch in diesem Jahr auf einen Finaleinzug!

Jörg Fliegner