Die weitere Entwicklung der BSG in den 70er Jahren

Gekennzeichnet war diese Etappe durch eine verstärkte Breitenarbeit im Trägergebiet Maxhütte auf sportlichem Gebiet. Ein großer Teil der Kolleginnen und Kollegen des Betriebes beteiligten sich an den von der BSG organisierten Betriebsmeisterschaften im Fußball, Kegeln und Volleyball sowie an anderen zentral gestalteten Sportfesten.
Im Jahre 1970 wurde die Sektion Schwimmen gegründet, die sich sehr schnell zu einer zahlen- und leistungsmäßig starken Sektion entwickelte. Am Ende dieser Etappe bekamen unsere Schwimmer mit dem Bau der Volksschimmhalle in Saalfeld beste Trainings- und Wettkampfbedingungen, die sich in der nachfolgenden Etappe auch in ausgezeichneten Leistungen niederschlugen. Andere Sektionen setzten ihren erfolgreichen Weg fort. So die Sektion Bogenschießen, die wiederum DDR-Meistertitel im Einzel- und Mannschaftskampf errangen, die ersten FITA-Sterne durch Renate Jäger und Hubert Müller erkämpften, mit der Männermannschaft in die Oberliga aufstiegen und 1975 sowie 1978 in Könitz die DDR-Meisterschaften ausrichten durften. Unsere Handballer bestimmten über Jahre das Niveau im Bezirk und wurden 1970 Bezirksmeister bei den Männern. Die Sektion Gorndorf wurde als „Vorbildlichste Sektion des DHV der DDR“ ausgezeichnet.
Auch die 1. Fußballmannschaft wurde 1970 Bezirksmeister und zwei Jahre später gelang ihr nach mehreren Anläufen der Aufstieg in die DDR-Liga, der sie zwei Jahre angehörte.
Die insgesamt ausgezeichneten Leistungen unserer BSG wurden am Ende mit der Auszeichnung als „Vorbildlichste Sportgemeinschaft des DTSB der DDR“ gewürdigt.
Bei den Bezirks- Kinder- und Jugendspartakiaden erreichten unsere Sportlerinnen und Sportler in der BSG-Wertung immer den 3. Platz hinter der BSG Wismut Gera und der BSG CZ Jena.
Eine besondere Anerkennung erfuhr unser damaliger Vorsitzender Sportfreund Helmut Carl, der 1973 mit der Friedrich-Ludwig-Jahn-Medaille ausgezeichnet wurde. Er übte insgesamt über 19 Jahre diese Funktion in ehrenamtlicher Tätigkeit aus.

An baulichen Maßnahmen wurden in den 70er Jahren durchgeführt:

Überdachung der Bogenschießanlage in Könitz 1974
Errichtung einer automatischen Aufstellanlage in der Kegelbahn in Unterwellenborn 1974
Inbetriebnahme des Sport- und Schulungshauses Stausee 1975
Bau der Volksschwimmhalle in Saalfeld 1978/79

In dieser Etappe begannen unsere Sektionen auch mit dem Aufbau stabiler Verbindungen zu Sportvereinen in der Tschechoslowakei und in Polen. Begonnen hatten die Fußballer mit Banik Hobartov im Partnerkreis Sokolov. In den Folgejahren entstanden Partnerschaftsbeziehungen der Sektionen Fußball, Tischtennis, Kegeln, Radsport, Schwimmen, Tennis und Handball Könitz mit Vereinen des Partnerkreises Sokolov. Die Handballer von Gorndorf zog es dagegen in den Kreis Plzen, die Bogenschützen nach Skiernewice in Polen.

Höhepunkte der Jahre 1969 bis 19781969

  • Gründung der Sektion Volleyball.
  • Fünf DDR-Meister im Bogenschießen.
  • 1. Platz für die Schalmeienkapelle bei Republik-Ausscheid.
  • >Erste bis dritte Plätze erreichten die Sektionen Bogenschießen, Kanu, Kegeln, Boxen und Tennis bei Bezirksmeisterschaften.

  • Bei der Bezirks-Kinder- und Jugendspartakiade in Gera wurden 12 Gold-, 7 Silber- und 6 Bronzemedaillen erkämpft.
  • Im Handball gab es die letzten Spiele im Großfeldhandball.
[image:133,middle,10,20,0]
Unsere Kanuten beim Training auf dem Hohenwarte-Stausee 1970

1970

  • Gründung der Sektion Schwimmen.
  • Die 1. Handballmannschaft von Könitz wird Bezirksmeister im Hallenhandball.
  • 4800 Werktätige der Maxhütte nehmen an 7 zentralen Sportfesten und an 38 Bereichs- und Abteilungssportfesten teil.
  • Drei DDR-Meister und ein DDR-Mannschaftsmeister sowie drei DDR-Rekorde im Bogenschießen.
  • Auftritt der Schalmeienkapelle zum IV. Turn- und Sporttag des DTSB der DDR in Berlin.
  • Ein DDR-Vizemeister im Einzel und ein DDR-Meister im Doppel in der Pionierklasse im Tennis.
  • Die 1. Fußballmannschaft wird erstmalig Bezirksmeister.
  • Sechs Bezirksmeister im Boxen.
  • Bau einer Kleinsportanlage auf dem Hygeritz in Könitz durch die Oberschule und die Handballer.
[image:134,middle,10,20,0]
Betriebssportfest des Bereiches Roheisen auf dem Sportplatz Unterwellenborn

1971

  • 55 Gold-, 50 Silber-, und 38 Bronzemedaillen erkämpften die Bogenschützen bei Kreis- und Bezirksspartakiaden, Bezirks- und DDR-Meisterschaften, 4 neue DDR-Rekorde wurden dabei geschossen.
  • Die Schalmeienkapelle belegt den 2. Platz beim DDR-Leistungsvergleich.
  • Im Handball wird die B-Jugend Spartakiadesieger.

1972

  • Aufstieg der 1. Fußballmannschaft zur DDR-Liga.
  • Fünf Bezirksmeister im Boxen.
  • [image:135,middle,10,20,0]
    Fußballer, Bezirksmeister 1972 und Aufsteiger zur DDR-Liga
  • Zwei Jugend-Bezirksmeister im Tennis im Einzel und im Doppel.
  • Sektion Bogenschießen erfolgreichste Sektion bei den XIV. Meisterschaften um den Pionierpokal.

1973

  • Sechs Bezirksmeister im Radsport und Bogenschießen.
  • Zwei Jugend-Bezirksmeister im Tennis im Einzel und Doppel.
  • Zwei FITA-Sterne im Bogenschießen durch Renate Jäger und Hubert Müller.
  • Handballturnier zum 50jährigen Bestehen des Könitzer Handballsportes.
  • 3. Platz bei der V. Bezirks-Kinder- und Jugendspartakiade in Gera.
  • BSG-Vorsitzender Helmut Carl wird die Friedrich-Ludwig-Jahn-Medaille verliehen.
Siegerehrung beim Betriebssportfest der Bereiche und Abteilungen
[image:136,middle,10,20,0]
[image:137,middle,10,20,0]
Sport- und Schulungshaus am Stausee

1974

  • Die Sektion Handball Gorndorf wird als „Vorbildlichste Sektion des DHV der DDR“ ausgezeichnet
  • Ein DDR-Einzelmeister und drei DDR-Mannschaftsmeister (Junioren, Jugend und Schüler) im Bogenschießen.
  • 5. Platz bei der VI. Kinder- und Jugendspartakiade des Bezirkes Gera in der Gruppe II.
  • Bau der Überdachung für die Bogenschützen auf dem Sportplatz in Könitz.
  • Einbau der automatischen Aufstellanlage in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Kegelbahn in Unterwellenborn.

1975

  • 100 Übungsleiter und 70 Kampfrichter sind in der BSG ehrenamtlich tätig.
  • In Könitz werden die XVII. DDR-Meisterschaften im Bogenschießen durchgeführt.
  • [image:138,middle,10,20,0]
    DDR-Meisterschaften der Bogenschützen 1975 in Könitz
  • Das neue Bootshaus im Alter wurde nach sechsjähriger Bauzeit seiner Bestimmung übergeben.
  • Der 1. Männermannschaft der Sektion Handball Gorndorf gelang der Aufstieg in die Bezirksliga. Die Könitzer A-Schüler Handball werden Bezirksmeister.
  • An der zentralen Kinder- und Jugendspartakiade in Berlin nehmen von der BSG 9 Sportfreunde teil.
  • Die Sektion Radsport erringt mit der Mannschaft auf der Bahn und Straße je eine Bronzemedaille.
  • Sechs Sportfreunde – 3 Radsportler, 2 Boxer und ein Fußballer – werden zur Kinder- und Jugend- Sportschule delegiert.

1976

  • Die Sektion Radsport delegiert 6 Sportfreunde zur SG Wismut Gera.
  • 4.Platz bei der VII. Kinder- und Jugendspartakiade des Bezirkes Gera.
  • In der Sektion Fußball spielen 9 Mannschaften im Nachwuchsbereich und die 1. Mannschaft in der Bezirksliga.

1977

  • Am VI. Turn- und Sportfest nehmen von der BSG 40 Sportfreunde einschließlich der Schalmeienkapelle teil.
  • Bei der VI. Kinder- und Jugendspartakiade in Leipzig erringt die Sektion Radsport einen 4. Platz mit der 4er Mannschaft des Bezirkes Gera im 2000m Zeitfahren.
  • Delegierung von 3 Sportfreunden zur Kinder- und Jugend- Sportschule.

1978

  • Die BSG wird als „Vorbildlichste Sportgemeinschaft des DTSB der DDR“ ausgezeichnet
  • 3. Platz bei der VIII. Bezirks- Kinder- und Jugendspartakiade bei 152 Medaillen.
  • Ausrichter der XX. DDR-Meisterschaften im Bogenschießen im September in Könitz. Drei 1. Plätze in Mannschaftswertung und weitere gute Platzierungen erreichten unsere Bogenschützen.
  • Aufstieg der Herrenmannschaft der Bogenschützen in die Oberliga.
  • Festveranstaltung und sportliche Höhepunkte anlässlich des 30.Jahrestages unserer BSG im Oktober.
  • Die AK 13/14 der Könitzer Handballer wird Bezirksmeister.
[image:139,middle,10,20,0]
Auszeichnung zum Jahrestag der BSG
Eröffnung des Sportfestes der Patenschulen durch Sportfreund Mentzel
[image:140,middle,10,20,0]